Archiv der Kategorie: Service für’n Arsch

Wirklich? Eine Facebook-App, auf Apple Geräten, für alle Deine Daten, gegen Bezahlung – da geht er hin, der Datenschutz! Endgültig!

Angeblich 20 Dollar für alle Deine persönlichen Daten? Würdest Du das nicht machen? Ach komm, lüg Dir doch nicht selbst in die Tasche! Ich weiß, das hört sich jetzt alles so abwegig an… und so fremd und so wahnsinnig nach SciFi… was aber, wenn ich Dir sage, dass Facebook das in den USA auf iphones tatsächlich macht – und nur aufgeflogen ist, weil sie damit gegen Apple’s App-Store-Richtlinien verstoßen?

Facebooks einener VPN auf iphone - Übertrage ALLES an facebook! // Quelle: Onavo

Facebooks eigener VPN auf iphone – Übertrage ALLES an facebook! // Quelle: Onavo

 

 

Lies den Rest dieses Beitrags

ICH bin doch nicht schuld, wenn MEIN PASSWORT gehackt wird!

JETZT REICHTS! Der größte Hack der Geschichte veröffentlicht gerade, in diversen Tranchen, Millionen (oder sind es schon Milliarden?) von email-Adressen, Passwörtern, Nutzernamen. Klar, ich habe Euch in meinem letzten BlogPost die heutzutage minimale Anforderung an sichere Passwörter und erschwerende Login-Bedingungen nahe gelegt – aber: das MILLIONEN ZUGANGSDATEN FREI IM NETZ LIEGEN, IST NICHT MEINE/UNSERE SCHULD!!!!!!!!!! WIRKLICH NICHT!!!!!!!!!!!!!einself!!!!!

Lies den Rest dieses Beitrags

Mein letzter Blogpost für 2018 – und ich muss schon wieder schimpfen: #withings ist zurück, verdammt… noch mal!

Da war sie, die Ankündigung: withings verkauft sich an Nokia. Das ist knapp ein Jahr her. Nun, schlimmer als withings konnte es unter Nokia nun nicht werden, also empfand ich diese Nachricht eher als positiv. Und nun – nicht mal ganz ein Jahr später, wird withings-nokia wieder nur withings – die Gründer schlagen, wohl aus Langeweile, zu und kaufen den Laden zurück. NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIN! WIESO NUR, WIESOOOOOO?????

withings ist wieder da - bye bye Nokia - VERDAMMT! // Quelle: withings email

withings ist wieder da – bye bye Nokia – VERDAMMT! // Quelle: withings email

Lies den Rest dieses Beitrags

Weekly roundup: Selbstfahrende und Versicherung, iPhones und Helium, Delta und Sitzplatzzuweisungen

Heute ein kleiner Rückblick mit ein paar Updates zu Themen, die in der letzten Zeit bei mir auf dem PodCast und im Blog „Thema waren“: Mit dabei heute: Delta und ihre seltsame Art und Weise der Sitzplatzzuordnung – ENTTARNT! Apple und iphones, ein kleiner Lacher. Und dann noch: Versicherungspflicht und Schuld bei Unfällen von selbstfahrenden Fahrzeugen, wenn es nach Versicherungsgesellschaften geht. Kurz gesagt: was zum Nachdenken für das Wochenende!

Lies den Rest dieses Beitrags

Die dümmsten Airlines der Welt: heute mal nicht der Kranich, heute mal…. DELTA AIRLINES! #megafail

Es gibt Geschichten, die aus der Luftfahrt kommen, bei denen man „blind“ „LUFTHANSA!“ ausstoßen kann und in 99,6% aller Fälle richtig liegt (oder alternativ Eurowings). Und wer viel unterwegs ist, kann gerade auch aus der Welt der „aviation“ viel erzählen. Aber einiges passiert einem trotzdem hin und wieder zum ersten Mal – und noch verblüffender, als die Tatsache, dass es passiert ist, ist manchmal die Erklärung… also, Delta, du bist dran!

...na, wollen wir mal hoffen, dass sie in der Business die Sitzplatznummerierung besser im Kopf haben, als im ganzen restlichen Flieger... #megafail #delta #bullshit // Quelle: delta.com

…na, wollen wir mal hoffen, dass sie in der Business die Sitzplatznummerierung besser im Kopf haben, als im ganzen restlichen Flieger… #megafail #delta #bullshit // Quelle: delta.com

Lies den Rest dieses Beitrags

PodCast-Umzug: abgeschlossen… aber: Ihr müsst leider das Abo neu starten! :-(

Ja ja, in der Theorie hört sich immer alles so gut an – einfach nur bei Apple (da geht für mich der Ärger ja schon los) einloggen, den bisherigen „Feed“ durch die neue Adresse ersetzen, 24h Wartezeit (sic!) – und schon ist der neue PodCast-Hoster auch bei itunes online und alles geht weiter wie bisher. Nun, leider stimmt diese Beschreibung nicht so ganz…

Lies den Rest dieses Beitrags

Nein! Crowfunding macht man nicht! Finder weg davon!

Eigentlich wollte ich Euch, bevor ich mich jetzt für ein paar Wochen in den Urlaub verabschiede, was nettes, was positives da lassen. Doch dann stolperte ich in der aktuellen t3n auf einen Artikel von Johnny Haeusler, der darstellte, wieso er in Zukunft kein Crowdsourcing mehr unterstützt.

Lies den Rest dieses Beitrags

Danke Philips – zumindest für den „Versuch“ von Kundenservice…

Ja, und nu? Keine Copy-Paste-Antwort für mich in Petto? Dann hätte man sich die ganze halbe Interessen-Heuchelei auch sparen können – so schwer ist Social Media und Kundendienst doch an sich nicht… oder doch?

Philips: Mein Tweet und die kurze Rückantwort! Quelle: twitter.com

Philips: Mein Tweet und die kurze Rückantwort! Quelle: twitter.com

Philips-DM-ohne Antwort

Nun denn – meine Entscheidung, nicht mehr länger bei Philips für die mittelmäßige Qualität und die dafür zu teuren Preise weiterhin Zahnbürsten zu kaufen, war schon längst gefallen, als mein Tweet das Licht der Welt erblickte. Trotzdem – eine Mischung aus Peinlichkeit und Selbstbestätigung schwingt mit, wenn ich mir das Verhalten von Philips hier so ansehe – auch nach der langen Zeit zwischen Tweets und diesem kurzen Blogpost.

Was lernen wir daraus: Wer seine Zahnbürstenköpfe jährlich von HX-251 auf HJ-725439 umbenennt und keine weiteren Erkennungsmerkmale für vier Stück a‘ 30 Euro hat, kann nun mal ganz schnell Kunden verlieren… und ewig halten auch die Handstücke nun mal nicht, da ist bald eine neue Marke bei mir im Bad…

Dabei wäre das geheuchelte Interesse auf Social Media zu einfach gewesen… Bye bye Philips! (Buchempfehlung: Kotler: Marketing, vielleicht hilft es ja noch was…)

Die freie Meinungsäußerung ist in Deutschland bereits verboten!

Glaubt Ihr nicht? Nur ein polemischer BlogPost auf der Jagd nach Klicks? Ach ja, wirklich? Nun gut, wir werden sehen…

Rauswurf eines Störers im Wahlkampf von Trump - Quelle: Spiegel Online

Rauswurf eines Störers im Wahlkampf von Trump – Bild-Quelle: Spiegel Online

Macht doch ganz einfach den Selbstversuch. Wenn unsere Kanzlerin wieder auf Wahlkampftour ist, mit einem Gesichtsausdruck der Begeisterung zwischen Botoxunfall und allabendlichem Sumoringwettkampf… dann stellt Euch mal in die vorderen Reihen und macht Eurer Begeisterung zu Ihren nichtssagenden Allgemeinplätzen Luft, in dem Ihr Eure freie Meinung klar durch einen „BUH!“-Ruf artikuliert.

Oder eben auch zwei oder drei, in Folge. Und dann? Nein, nicht die DeMisere steigt von der Bühne herab und kapert Euren WhatsApp-Zugang und weist Euch wegen Terror-Verdachts aus der Bundesrepublik aus – viel schlimmer: es kommt zu Szenen, die man sonst nur in schwarz-weiß aus Dokus von N24 kennt, wenn über das dritte Reich berichtet wird: es stürzen sich Männer in Zivil und in Uniform gleichzeitig auf Euch, wie es die Kader und Schergen der Zeit, in der Merkel (auch politisch) groß geworden ist, tagtäglich getan haben! Und mit welcher Begründung beschneidet man bei Mutti Merkels Diashow oder bei Seehofers Stammtischparolen Euer Anrecht auf freie Meinungsäußerung (übrigens Artikel 5 des deutschen Grundgesetzes!)? Man bezichtigt Euch der Störung! Ohne Ermahnung, ohne Vorwarnung, ohne Grund. Artikel 5 gibt Euch das UNEINGESCHRÄNKTE RECHT, JEDEM gegenüber in Wort, Schrift und Bild seine Meinung frei zu äußern. NUR Gesetze solltet Ihr hierbei nicht übertreten oder persönliche Ehre verletzten.

Ach so, ja, stimmt. Frau Merkel… Die weltfremd im Kanzleramt residiert und Kinder zum weinen bekommt, wenn sie wahlweise eine Abschiebung oder einen TV-Kuss initiiert… und die Ehre… das könnte hin kommen – wobei man es früher pauschalisierend als „Majestätsbeleidigung“ abgetan und bestraft hat – was dann heute doch nicht mehr so einfach funktioniert… oder, wir wissen es einfach nur nicht… Als ostdeutsche Quotenfrau unter Kohl berufen schickt sie sich an, nun seine eigene Legislaturlaufzeit zu toppen. Aber… den Weg in die Geschichtsbücher hat sich, bis auf den natur- und zufällig vergebenen Faktor „Frau“ noch nicht gefunden. Aber ich will nicht abschweifen.

Fakt ist: es gibt KEINE GESETZLICHE Regelung, die bei WAHLVERANSTALTUNGEN, die wir Steuerzahler quasi „unserem“ Kandidaten zwangsweise schenken – ja, WIR BEZAHLEN Merkels, DeMiseres und wie die Peinlichkeiten, die die deutsche Politik mittlerweile auf der Bühne der nicht enden wollenden Lächerlichkeiten tagein, tagaus präsentiert, heißen mögen (die eine Hälfte merken wir uns nicht, weil wir wissen, dass sie auf Merkels „Liste des absoluten Vertrauens“ steht, von den anderen wissen wir noch nicht mal, dass sie dank absoluter Untätigkeit überhaupt ein Amt bekleiden, welchen noch von Relevant gekrönt ist!). Und wenn wir auf unser natürlichstes, auf unser höchstes Gut an „Gesetzeslage“, nein, an dem einem Gut, das ÜBER dem Gesetz steht, bedienen, dann sind wir „Showstopper“. Störer. Quasi: DER Staatsfeind. Wobei, nein: ERKLÄRTER STAATSFEIND, OHNE BEWEISLAGE.

Willkommen in Deutschland! Einem Land, in dem Kandidaten bei einer knappen gesamtdeutschen Wahlbeteiligung von unter 50% der Meinung sind, sie würden mit einer Mehrheit gewinnen! Die Mehrheit hat ihnen aber – und das lässt sich nicht schöner formulieren! – den nackten Arsch hingestreckt um ihnen klar zu machen, wie sehr sie Politik in Deutschland noch interessiert. Und dann immer das Gejammer der „Etablierten“, dass damit nur (unsägliche) kleine „Splitterparteien“ unterstützt werden (mit denen man sich aber nicht auseinandersetzen möchte) – aber bis heute machtgeil an Überhangmandaten und Direktgewählten fest haltend und sich damit über ein immer noch nicht (komplett) umgesetztes Urteil des Bundesgerichtshofes (wohlweislich hat dieses bereits ZWEI MAL dieses Vorgehen angemahnt – und wir bauen für die nächste Wahl im Bundestag neue Sitze und Stühle an, seltsam, was?) einfach so hinwegsetzend. Auch der Bundesgerichtshof ist in diesem Scharmützel übrigens eine der höchsten Instanzen Deutschland, nur so, als kleine Parallele zum Grundgesetz.

Auch mit Blick auf die PKW-Maut muss ich sagen: man wird in Deutschland mittlerweile mehr von Gerichten, die die Lobbyismus-getriebenen, nein, Lobbyismus-geschriebenen Gesetze wegen Rechtsmangel und „Fehlern“ sowie „Nichtverträglichkeit“ mit (alten aber) gültigen „Rechtsnormen“ (und in diesem Fall auch Österreich, alles Gute und viel Erfolg mit der Klage, du tapfere stolze Alpenregion!), vertreten und vor der eigenen ahnungs-, lust- und kompetenzlosen Politiker-Lobby geschützt als durch die, die dann von einer Minderheit nach 2/3-Regelung „ordnungsgemäß“ gewählt wurden…

Somit ist, frei gesagt, etwas faul, in Staate Deutschland. Der neuen Bananenrepublik innerhalb Europas, wo ausschließlich Partei- und Postengerangel sowie auch hier unter Ausschluss des Artikel 5 geprägte Einigkeit („Konsens“, der ohne zugelassene Diskussion oder gar Meinungsaustausch oder einem so beliebtem „Streit“ ausgetragen wurde) der Parteien Unsinn in die Welt bringen.

Und wer es immer noch nicht glauben möchte: Bewaffnet Euch mit einer ActionCam am Revers, stellt Euer Handy auf Aufnahme und begebt Euch in den öffentlichen Raum, in dem solche Aufnahmen sehr wohl auch Euch als Bürgern straffrei zugestanden werden – und fangt an, ein paar von den Quatsch-Statements durch Buh-Rufe zu enttarnen, als das was sie sind: Bullshit. Ein schlechter Scherz. Der Versuch, herauszufinden, wie weit das Volk sich durch falsche Statistiken und geschönte aussagen verarschen und dann um den Finger wickeln lässt.

Und dann hört Euch später, nach dem „Zugriff auf die Zielperson“ an, was so alles über Euch gesagt wurde, während vier Leute Euch brutal und mutwillig vom „Festplatz“ schleppen… Die Geschichte wiederholt sich eben doch, immer und immer wieder, egal, ob Ost oder Süd…

Ok Google, keine Glanzleistung, die Scheiße mit den PIXEL-Updates zum Thema „Freeze Phones“… #finallyfixed

Tja… ob Ihr es nun auf Twitter und hier im Blog verfolgt oder ignoriert habt, jeder weißt, dass ich von GOOGLEs PIXEL-Telefonen (auch weil HTC sie baut!) abrate. Ich selber bin mittlerweile innerhalb von nicht mal fünf Monaten bei Gerät drei angekommen. Die letzten beiden habe ich einfach mal im Rahmen Gewährleistung getauscht ohne mit Google zu sprechen, da telefonische Rückrufe für ein High-Call-Telefon nicht erfolgen. Und in dem Chat werden von dem Service-Personal alte Microsoft-CheckListen heran gezogen: „Das Gerät stürzt dauern ab!“ – „Ach ja, haben Sie es denn eingesteckt?“

PIXEL Update: "Fehlerkorrekturen" - geht es noch ungenauer? Dabei ist hier DER BugFix schlechthin dabei!!!!

PIXEL Update: „Fehlerkorrekturen“ – geht es noch ungenauer? Dabei ist hier DER BugFix schlechthin dabei!!!!

 

Aber dann: Das Sicherheitsupdate Juni mit seiner Allgemeinfloskel bracht über PIXEL-User herein und verschwieg eine ganz wichtige Kleinigkeit: Google hat es, obwohl man in der Zeit seit Verkaufsstart letzten Jahres bis 05.06.2017 als es bei mir zum Download gepushed wurde, locker Android (was DRINGEND nötig ist!!!) neuschreiben hätte können, endlich geschafft, den „Freeze“-Bug zu beseitigen (hier mein Blogpost dazu!)!!! WOW!!!! Acht Monate nach Verkaufsstart des Flagschiff-Telefons, das die positiv besetzte, preislich und qualitativ gelobte NEXUS-Reihe ins Grab gebracht hat, schafft es mein 1.100€-Telefon endlich, nicht mehr nach jeder dritten Geste oder beim Öffnen einer zweiten App auf dem Hochpreis-HTC-Schrott einzufrieren? WIRKLICH? JA, IS DENN SCHO WEIHNACHTEN?

Wobei Google hier nie tätig geworden wäre, hätte sich nicht ein Shitstorm in den zugehörigen Google-Foren zu den Geräten und der Performance ergeben. Und das zu recht, schließlich ist das HTC bestensfalls 399€ wert – und nicht 799€ für die kleine und 1100€ für die „große“ Version – also, sowohl Speicher und Display!

 

Wer also mit dem Gedanken gespielt hat, sich eines zu holen und nicht auf das jetzt ganz stark durch die Gerüchteküche getriebene Modell PIXEL 2 (wow, der ultimative Einfaltsreichtum!) im Herbst warten will (wobei das „große“ Modell wohl nun LG und nicht HTC, die nur das kleine nochmals verpfuschen dürfen, bauen wird, was für ein PIXEL XL 2 sprechen würde!) sollte jetzt langsam die Bestellung aufgeben, um innerhalb sechs bis acht Wochen oder Monaten das trotz alledem überteuerte Gerät geliefert zu bekommen.

Ich muss gestehen, dass Google und HTC mit dem PIXEL ihren Zweck fast erfüllt hatten: Ich hatte wirklich wieder auf einen Wechsel auf ein iphone überlegt – dann aber beschlossen, wenn der Technikschrott von HTC & Google weiter für Goldbarren verkauft wird, unterstütze ich Huawei auf dem Weg zur Spitze der Androidverkäufe. Und dieser Plan ist immer noch aktuell, nur, falls Ihr Euch noch einer ganz anderen Alternative umsehen wollt… und nein, ich habe nicht P10 Plus oder HONOR 9 gesagt…

 

PIXEL-User: Viel Spaß mit endlich einem einfrierfreiem Telefon, mit dem man arbeiten kann. Nach wie vor keine Kaufempfehlung, auch, da das PIXEL 2 in den Startlöchern steht!