Android: Heute endlich Update Tag?

Google hat die letzten Tage schon G+ und GMail in neuem Gewand mit unterschiedlichsten neuen Features auf den Markt gebracht – und heute soll nun wohl endlich das Wartungs-Update für/gegen die lästigen „Kleinigkeiten“ in 4.4.2 kommen…

Zeit wird es.
Und Google hat sich diesmal reichlich davon genommen.
Am nervigsten ist immer noch der Bug, der unregelmäßig nach unterschiedlichen Update-Cyclen die Icons von den Startbildschirmen killt. Sonst soll wohl viel unter der Oberfläche für die Performance verändert worden sein.
Bisher alles Gerüchte, da der Termin offiziell nicht bestätigt wurde – aber es sieht soweit recht gut aus, dass es endlich heute passieren könnte…

Samsung hat parallel hierzu auch ein OTA-Update in petto – wobei man dieses besser (und sofort) über KIES installieren sollte. Allerdings ist auch hier nicht wirklich viel über die Neuerungen bekannt.

 

Kucken wir doch mal, ob und was heute noch so passieren und sich dann installieren lässt…

So kann man sich mit Android auch vom Nutzer trennen, Google!

Neidvolle Blicke auf Android-User, da deren Geräte sich mit handelsüblichen SD-(Mini)-Karten ganz schnell Speicher-technisch ver-x-fachen lassen. Ein klares Kaufargument. Schade nur, dass aktuell viele neue Geräte ohne diesen „Schlitz“ für die SD-Karte kommen – und auch Google, sehr zum Leidwesen von Android, alles daran setzt, um diese Erweiterbarkeit wohl schnell verschwinden zu lassen.

Auf dem NEXUS5 macht sich das in keiner Weise bemerkbar, da Google dem Gerät keinen Slot für eine Speichererweiterung gegönnt hat. Bei meinem Samsung Galaxy S4 fiel es mir die ersten Wochen auch nicht auf. Dann aber bemerkte ich, dass ein paar meiner Apps, die automatisch ein Backup auf die SD-Karte schreiben, nur noch Fehlermeldungen produzieren.

Nach einer sehr intensiven (und umfassend sowie sehr netten) Mail mit einem Entwickler war mein Verdacht – tja, Realität: Mit dem Update auf Android 4.4.2 hat Google Apps die Möglichkeit genommen, Schreibrechte auf externe Speicher auszuüben. Ganz großes Kino!

Klar gibt es Lösungen, die Backups in einen internen Speicher packen und dann z.B. mit GoogleDrive (solange Apps da noch Rechte haben, zu schreiben) oder eben auf DropBox syncen – aber hey, wofür habe 32 GB als Karte in dem Gerät, wenn ich damit fast nix mehr anfangen kann… Ich bin gerade ein wenig pissig – vor allem, weil die „Fachpresse“ viel über 4.4.2 und die Zeitdauer, die Handy-Hersteller brauchen, um das Update auf den Markt zu bringen, geschrieben haben – und die neue Funktionen (sind auch wirklich geil) – aber das größte Manko von allem total übersehen haben: Keine Schreibrechte für Apps mehr auf externe Karten…

Na ja, Gerüchte-weise soll spätestens Android 5 (Herbst dieses Jahres, wahrscheinlich) dieses Manko wieder beheben… ich bin schwer gespannt, schließlich sagte ein Gerücht auch, dass 4.4.3 bereits seit gestern (bei mir auf dem NEXUS 5 nicht) verfügbar sein sollte… wir werden sehen…