Archiv für den Monat April 2018

Gerade für Euch platt gemacht: dm Dreck-Weg-Box

So kann man seine Online-Strategie auch konsequent umsetzen: mit beliebten Boxen, die umfangreich gefüllt, nur im Internet erhältlich sind und bevorzugt erst ab einer bestimmtem Uhrzeit mit Andeutung auf große Beliebtheit und endlicher Stückzahlen verfügbar sind. So geschehen mit der aktuellen „Dreck-Weg-Box“. Und noch ein Vorteil: wer sich die Box zu dm schicken lässt, zahlt keine Versandkosten!

IMG_20180425_195741

Disclaimer: Ich habe mir die Box selber gekauft, wie auch einige der Vorgänger-Boxen und möchte Euch hier nur den Preistipp weiter geben – wofür ich weder von dm oder damit in Verbindung stehenden „Institutionen“ entlohnt werde. Unverschämtheit, oder?

Da die Box schon platt ist, guckt einfach hier, was drin ist. Schön ist, dass der Preis der Box und die der einzelnen Produkte schnell den Vorteil der Box hervor heben. Nett, die thematischen Hintergründe, die dm immer auswählt, von der Herrenhandtasche (tolles Geschenk, sollte die mal wieder kommen!) über die aktuelle „Ran an den Dreck!“.

Also – sollte sie noch verfügbar sein, schnell online bestellen und sparen! Und, nochmals der Sparfuchs-Tipp: wer sich die Box zu dm schicken lässt, zahlt keine Versandkosten.

Happy Frühjahrsputz!

Danke Philips – zumindest für den „Versuch“ von Kundenservice…

Ja, und nu? Keine Copy-Paste-Antwort für mich in Petto? Dann hätte man sich die ganze halbe Interessen-Heuchelei auch sparen können – so schwer ist Social Media und Kundendienst doch an sich nicht… oder doch?

Philips: Mein Tweet und die kurze Rückantwort! Quelle: twitter.com

Philips: Mein Tweet und die kurze Rückantwort! Quelle: twitter.com

Philips-DM-ohne Antwort

Nun denn – meine Entscheidung, nicht mehr länger bei Philips für die mittelmäßige Qualität und die dafür zu teuren Preise weiterhin Zahnbürsten zu kaufen, war schon längst gefallen, als mein Tweet das Licht der Welt erblickte. Trotzdem – eine Mischung aus Peinlichkeit und Selbstbestätigung schwingt mit, wenn ich mir das Verhalten von Philips hier so ansehe – auch nach der langen Zeit zwischen Tweets und diesem kurzen Blogpost.

Was lernen wir daraus: Wer seine Zahnbürstenköpfe jährlich von HX-251 auf HJ-725439 umbenennt und keine weiteren Erkennungsmerkmale für vier Stück a‘ 30 Euro hat, kann nun mal ganz schnell Kunden verlieren… und ewig halten auch die Handstücke nun mal nicht, da ist bald eine neue Marke bei mir im Bad…

Dabei wäre das geheuchelte Interesse auf Social Media zu einfach gewesen… Bye bye Philips! (Buchempfehlung: Kotler: Marketing, vielleicht hilft es ja noch was…)

Da war es wieder, das #auswärtsschnitzel – diesmal „zu Hause“ in Frankfurt!

Es ehrte sich zum zehnten Mal und fand nun mehr oder weniger in der Heimat statt: das (innerdeutsche) #AuswärtsSchnitzel! Und weil es so schön war, fand es in Kooperation mit dem @SchnitzelFFM statt: So war es uns ein leichtes, mehr als die reservierten Plätze im „Zum Eichkatzerl“ auszufüllen, was gar nicht so leicht war, mitten in der Bembel-Metropole…

 

 

 

Und, was erwartet einen jetzt beim #auswärtsschnitzel?
Neben supernetten und lustigen Leuten aus den verschiedensten Teilen der Republik natürlich das leckerste Schnitzel der Stadt, anregende Gespräche und eine fast Live-Tweet-Übertragung per #Twitter!

Wer jetzt Lust bekommen hat, da heißt es schnell sein – dieses Jahr gibt es noch eine Chance und bei diesem Termin werden die beiden Orte für nächstes Jahr festgelegt… also: MARSCH MARSCH, ANMELDEN!!!!

 

Schließlich ist an einem Abend wie diesem wirklich jeder willkommen!

 

Also dann: wir sehen uns! Einen Guten!