Blog-Archive

Was zum Teufel ist denn da bitte aktuell bei Boeing los?

Was für ein Desaster! Es hat zwei kurz aufeinander folgende Abstürze im Jahr 2018/2019 gebraucht, bis Boeing, auch dank einem fast weltweiten Grounding seiner B737-Max8 endlich gezuckt hat. Und als wir alle dachten, das wird sich binnen Wochen lösen, hört man von Qualitätsmängeln in der Produktion des Dreamliners, der B787. Und als man auch das verdaut hat, heißt es plötzlich: Boeing hätte schon seit 2017 über die Fehler der Max8 Bescheid gewusst, aber nach interner Untersuchung mit dem Ergebnis, dass die keine Beeinträchtigung der Flugsicherheit darstellt, keine weiteren Schritte eingeleitet… was bitte ist denn da aktuell bei Boeing los?!?

Die Boeing 737 MAX-7 / Quelle: Boeing.com

Die Boeing 737 MAX-7 / Quelle: Boeing.com

Lies den Rest dieses Beitrags

Sven sagt – Der PodCast – Teil 3: Ein weiterer PodCast mit Sven und mir, in dem wir uns zwischen Uploadfilter, Apple Pay, EU und Boeing ein wenig verloren haben…

An sich hätte dies der wohl kürzeste PodCast mit Sven und mir werden können: Ganz ohne hellseherische Kenntnisse hatten wir im letzten PodCast schon vorher gesagt, wer als nächstes Mitglied bei Apple Pay werden würde. Allerdings gab es weitere spannende Themen, die diskutiert werden sollten… bringt Zeit mit, unsere Runde ist es definitiv wert! 

<podcast!>

Lies den Rest dieses Beitrags

Aus gegebenen Anlass im direkten Vergleich: Emirates 777 vs. Etihad A330

Wenn einer eine Reise tut, dann hat er viel zu erzählen. Erst recht über Land und Leute, und im Falle der Vereinigten Emirate, auch über Geld und Luxus. Aber um hier her zu kommen, bedarf es sinnvollerweise dem einzig akzeptablem Reisemittel: Dem Flieger. Und nach Dubai im letzte Jahr ging der Touchdown heute nach Abu Dhabi.

Kurz gesagt: Von Frankfurt in die Emirate, gute sechs Stunden Flugzeit, geht sowohl mit Emirates als auch mit Etihad entspannt in der Eco. Sowohl das Menü, in Art und Umfang bei deutschen Airlines frühestens in der Business zu finden, ist lecker  und eben üppig, auch der Beinraum und die Ausstattung der Unterhaltungselektronik sind, neben Steckdose (110 V, UK Adapater mitbringen!) und USB-Anschluss, in Gänze vorhanden.

Emirates bedient, neben der A380, die Route nach Dubai mit Boeing’s Triple Seven, Etihad nach Abu Dhabi im Airbus A330.
Im direkten Vergleich heute <> letztes Jahr gewinnt…. Aaaaachtung: die Boeing von Emirates. Der Beinraum ist um gefühlte zwei Zentimeter mehr, die Maschine moderner, auch der Service hat in Punkte Geschwindigkeit und Abstimmung die Nase vorne.
Was die Technik in den Sitzen angeht, ist diese (bis auf die ZWEI Tasten-Bedienung der Rückenlehne im Airbus) identisch. Bildschirm, Fernbedienung, Steckdose, USB-Anschluss, S-Video-Anschluss (für die DigiCam)… alles da.

Ich war bei Etihad heute nur ein wenig verwundert, dass nach dem Start erst mal so lange nichts passiert – und mich dann mein Essen vor den Getränken erreicht hat…

Auf einer Skala von 1 – 10, mit 10 als Bestwert, bekommt Etihad heute eine 6,5-7, während in Emirates eine glatte 9 geben würde.

Gut, damit ist dieser Wettkampf nun auch erst mal ausgetragen – ein Update kommt, nachdem ich die A380 von Emirates mal geflogen bin…