Wirklich? Eine Facebook-App, auf Apple Geräten, für alle Deine Daten, gegen Bezahlung – da geht er hin, der Datenschutz! Endgültig!

Angeblich 20 Dollar für alle Deine persönlichen Daten? Würdest Du das nicht machen? Ach komm, lüg Dir doch nicht selbst in die Tasche! Ich weiß, das hört sich jetzt alles so abwegig an… und so fremd und so wahnsinnig nach SciFi… was aber, wenn ich Dir sage, dass Facebook das in den USA auf iphones tatsächlich macht – und nur aufgeflogen ist, weil sie damit gegen Apple’s App-Store-Richtlinien verstoßen?

Facebooks einener VPN auf iphone - Übertrage ALLES an facebook! // Quelle: Onavo

Facebooks eigener VPN auf iphone – Übertrage ALLES an facebook! // Quelle: Onavo

 

 

Unfassbar, oder? Oder googlest Du gerade, wie Du Dir die App in Deutschland auch auf Dein iphone installieren kannst?

Wie konnte es soweit kommen: Es gibt ein Tool mit Namen „Onavo Protect“. Dahinter versteckte sich ein VPN-Dienst, der mit dem Versprechen, in öffentlichen WiFis ipads und iphones zu sichern und vor Zugriff Dritter zu schützen wirbt. Soweit an sich ja nicht verwerflich, damit werben an sich ja alle VPNs.

Das Projekt selbst war aber wohl von facebook geschaffen und umgesetzt worden – was den Effekt hatte, dass der komplette Datenverkehr der Apple-Geräte über facebook-Server geschickt wurde, was „Sicherheit“ per se schon hinfällig werden lässt. Hinzu kommt aber noch, dass facebook sich vorbehalten hat, die umgeleiteten – gerouteten – Daten zu „Analysezwecken“ auszuwerten. In diesem Zuge sollen, soviel ist mittlerweile mit Sicherheit zu sagen, auch Display-Aktivitäten und der Datenverbrauch akribisch betrachtet und überwacht worden sein.

Dies wiederum verstieß nun gegen Apple’s Richtlinien für Apps im gleichnamigen Store, worauf – und nun gibt es zwei Versionen – Apple die App entfernt hat oder aber facebook sie zurück gezogen hat. Wie auch immer, die App ist über offizielle Kanäle aktuell nicht zu bekommen… und das ist wohl auch besser so. Schließlich ist die Sammelwut von facebook überragend – und es werden im Web auch Daten von nicht-facebook-Nutzern gesammelt und in Profiles zusammen gefasst, so dass Rückschlüsse auf den jeweiligen Nutzer und die mögliche dahinter stehende Person klar definiert werden können. Und all das speichert facebook für uns auf ihren Servern, damit wir uns nicht selber kümmern müssen oder unseren Speicherplatz dafür opfern müssen. Ein schwacher Trost!

Genauso schwach ist die Aussage, mit der facebook Apple zu überzeugen versuchte: Man würde die überwachten Daten nicht zur Entwicklung von facebook-Produkten heran ziehen. Das klingt auf einer Seite plausibel, hat doch facebook außer den Aufkäufen von whatsapp und Instagram kein erfolgreiches Produkt im Portfolio – und wohl auch tatsächlich nichts in der Entwicklung. Andererseits: wer’s glaubt, wird selig. Wie wenig sich Zuckerberg um Recht und Gesetz schert, haben wir bei diversen Befragungen zum facebook-Daten-Skandal letztes Jahr bereits erlebt.

So – und jetzt Achtung, Android-Nutzer: Google hat bisher noch NICHT reagiert, die facebook-Datenkraken-App Onavo, die mit angeblicher Sicherheit wirbt, ist aktuell im PlayStore noch immer erhältlich!

Screenshot vom 17.02.2019 // Quelle: Google PlayStore

Screenshot vom 17.02.2019 // Quelle: Google PlayStore

Wirklich spannend ist das Gerücht (ich schreibe BEWUSST Gerücht, weil ich es in einem PodCast aufgeschnappt und bisher nur bei Saturn im online-Magazin TURN ON gefunden habe, aber auch in würde-, wäre-, könnte-Form!), dass Jugendlichen für die Nutzung und damit für die bewusste Überwachung von

  • „Nutzungsverhalten der auf dem Smartphone installierten Apps
  • Austausch mit anderen Nutzern einer App
  • Aktivitäten im Internet (besuchte Webseiten, Nutzung anderer Online-Dienste)
  • Private Nachrichten in Social-Media-Apps
  • Chats in Instant Messengern (inklusive Fotos, Videos, E-Mails, Websuchen, Browsernutzung oder Standortdaten)“
    (Zitat aus dem TURN ON Artikel von Saturn)

monatlich wohl bis zu 20 Dollar geboten wurden. Und jeder, der jetzt mit dem Kopf schüttelt, möge sich doch einfach nur mal überlegen, wo seine eigene Schmerzgrenze so liegen möge!

Und, bitte noch bedenken: mit einem VPN gibt es KEINE Geheimhaltung, da die Daten hier abgegriffen werden, BEVOR eine Verschlüsselung darüber läuft. Somit konnte Facebook wirklich ALLES mitlesen, was an emails, WhatsApp und sonstigen Chats oder imessages geschickt wurden. DAS muss man sich jetzt mal auf der Zunge zergehen lassen: ALLES, WIRKLICH ALLES wurde mitgelesen und protokolliert – und mit Sicherheit bei facebook akribisch zerlegt und ausgewertet! Und mit Sicherheit nicht für künftige Produktentwicklungen heran gezogen, schon klar!

Und jetzt überlege man sich nochmal, ob die angeblichen 20 Dollar für die komplette Offenbarung aller Daten, die das Telefon erreichen und verlassen, das ganze wirklich wert sind… ich glaube ja, das nein! Aber das muss auch jeder für sich selber wissen…!

 

 

 


Meinen PodCast abonnieren: | direkt | iTunes | Spotify |

 

Über aviationsteve

Steve ist glücklicher Inhaber eines Diploms (FH) für Betriebswirtschaftslehre sowie einer europäischen Pilotenlizenz und hat breite Branchenerfahrung in den Bereichen Aviation, Vertrieb, Marketing, Kommunikation, Pressearbeit und Social Media. Er schreibt in diesem Blog, den er ebenfalls als PodCast spricht und veröffentlicht, über Technik, Sicherheit, aktuelle Themen und Buzzwords. Einen Schwerpunkt, den er mehr und mehr ausbaut, obwohl der dieses Thema niemals beruflich machen würde, sind Human Relations Themen.

Veröffentlicht am 18. Februar 2019 in BETRUG, Service für'n Arsch, Tagtägliches und mit , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: