Wo ist denn die „Erste Generation Internet“ hin? Viel Online-Präsenz hat sie nicht unbedingt hinterlassen…!

Startoberfläche AOL / Bild-/Quelle: erinnerstdudich.de

Ok, meine Formulierung „Erste Generation Internet“ kann man nun falsch verstehen. Ich spreche nicht von Stanford und den 50ern, die erste Netzwerkverbindung, das erste Protokoll und die „IP on everything“-T-Shirts oder erstmalige Nutzung von „Hello World!“. Nein, ich spreche von der Generation der 18-jährigen, oder kurz davor oder ein wenig drüber, die in den letzten 90ern, also den 1990ern, die erste Generation war, die zwar mit viel Geld verbunden aber als erste problemlos von zu Hause aus das Internet kennenlernen konnte. Wer sich für Team Blau oder Team Magenta entschieden hatte und immer ein wenig neidisch in die USA und den dortigen GeoCities guckte, und wahlweise mit einem 33k- oder 56k-Modem die Einwahlorgel erleben durfte, konnte problemlos E-Mail nutzen und erste Portale wie Spiegel, T-Online, AOL oder eben auch openBC, heute besser als XING bekannt, beim Entstehen und wachsen zusehen. Ebenso wie das Regensburger Telebuch.de, die heute amazon Deutschland heißen, was sie einer Übernahme zu verdanken haben. Aber, so meine eigene Feststellung: wo ist die erste Generation denn hin verschwunden? Kaum einer ist auf XING oder LinkedIn, kaum einer betreibt eine eigene Webseite. Auf Facebook nicht aktiv zu sein gibt von mir Daumen hoch – aber auch hier, kaum ein Treffer… was bitte ist denn hier passiert, dass ihr alle zur ersten Generation Internet-Verweigerern wurdet?

Startoberfläche AOL / Bild-/Quelle: erinnerstdudich.de
Startoberfläche AOL / Bild-/Quelle: erinnerstdudich.de

„Wo ist denn die „Erste Generation Internet“ hin? Viel Online-Präsenz hat sie nicht unbedingt hinterlassen…!“ weiterlesen

Es wird ernst, Ende September 2022 schaltet die Telekom den DE-Mail-Dienst ab – schade, wirklich schade!

DE-Mail Starter / Bild-/Quelle: Deutsche Telekom

Ich kann mir gut vorstellen, dass viele von euch mit dem DE-Mail-Dienst gar nichts anfangen können. Und ihr seid damit nicht alleine: an sich sollten Behörden und Gerichte, Steuerberater und Einwohnermeldeämter auch über diesen Dienst erreichbar sein. Aber das hat sich in der Praxis leider nie ergeben und somit war der Vorteil, den die DE-Mail dem Nutzer bringt, nicht ersichtlich – erst recht nicht, da neben der Telekom ein Mitbewerber ein Preisschild an diesen Dienst gehängt hat. Aber schade, damit schließt die Telekom ihren sicheren und „dokumentenechten“ E-Mail-Dienst.

DE-Mail Starter / Bild-/Quelle: Deutsche Telekom
DE-Mail Starter / Bild-/Quelle: Deutsche Telekom

„Es wird ernst, Ende September 2022 schaltet die Telekom den DE-Mail-Dienst ab – schade, wirklich schade!“ weiterlesen

Das Ende 2021 naht – und wir fahren immer noch selbst? Was ist denn nun los, liebe Automobilindustrie, plötzlich still gewordene Zulieferer? Sagen wir es so: War wohl nicht so einfach, was!

Selbstfahren im Jahr 2021 - Fehlanzeige! / Bild-/Quelle: privat

Wenn ich nun entscheiden müsste, wer wirklich am nächsten am autonomen Fahren dran ist, würde ich sofort und ohne Nachdenken „WAYMO!“ schreien. Die Google-Tochter hat die beste Technik und die fortschrittlichste Software mit den meisten Funktionen und den umfangreichsten Erkennungen von Radfahren, Fußgängern und den in den USA so sehr beliebten Rotlichtfahrern. Aber… auch Waymo, trotz Geschwindigkeitsbeschränkungen und unbegrenzter Möglichkeiten, ist noch nicht am Ziel angekommen: Level 5, das Auto ohne Lenkrad. Stellt sich nur die Frage: wo sind die ganzen Köpfe, die die letzten beiden Jahre nicht müden wurden, uns 2021, 2025 oder nun doch 2030 als das Jahr des Level 5 zu verkaufen? Und würde mich ein Modell dieser Art ohne Bedarf für Schwimmflügel sicher durch die Amsterdamer Innenstadt bringen? Stand heute: Ich glaube nicht! Und noch weniger, ob wir Level 5 im nächsten Jahrzehnt wirklich für jedermann im Betrieb erleben werden! Und ja, ein paar praktische Ideen, die schneller umgesetzt und sinnvoller wären!

Schick, modern - aber nur Level 2 / Bild-/Quelle: privat
Schick, modern – aber nur Level 2 / Bild-/Quelle: privat

„Das Ende 2021 naht – und wir fahren immer noch selbst? Was ist denn nun los, liebe Automobilindustrie, plötzlich still gewordene Zulieferer? Sagen wir es so: War wohl nicht so einfach, was!“ weiterlesen

Story? Test!

Oh, sie da. Ich bin im Eigenhosting, habe die Webseite endlich mit der App auf dem Handy verbunden – und schon gibt es da was, das sich Story nennt? Neben den Blogposts? Hmmm… was könnte das wohl sein?

In Ergänzung zu meinem Post über den digitalen Rubik Würfel ein erster Story-Versuch, ohne Story, ohne großartiges Bling-Bling, einfach mal sehen, was rauskommt…

Bitte schön! 🙂

(Und das alles noch mit Gutenberg-Blocks, mal sehen, ob das gut geht!)

Rubik Würfel in Digital? Ja!

+++BLITZLICHT+++Ein Rubik-Würfel mit App, was für eine geile Scheiße! +++

Ich hatte zwar in meiner Jugend, lang, lang ist es her, auch einen Würfel von Rubik – aber wir haben einfach die Aufkleber abgezogen und ihn so wieder ordentlich hinbekommen. Danach hatten wir den Dreh raus, wie man ohne Schaden die kompletten Plastikelemente von dem inneren Gerüst abzieht, was die hässlichen Eselsohren an den abgezogenen Farbfelderklebern erspart hat und in Summe sogar noch schneller ging. Aber es ist 2021, da wird nicht mehr umgesteckt oder Aufkleber vertauscht, hier wird Bluetooth aktiviert und per App, egal wie verdreht er ist, der Rubik Würfel wieder in den Ausgangszustand versetzt. Wunschdenken? Unbezahlbar? Alles Quatsch? Weder noch, das ist jetzt quasi Standardausrüstung! Und hier kommt das nächste +++BLITZLICHT+++: Der Rubik Würfel mit App, was für eine geile Scheiße!

Digitaler Rubik Würfel - sooo geil! / Bild-/Quelle: privat
Digitaler Rubik Würfel – sooo geil! / Bild-/Quelle: privat

„+++BLITZLICHT+++Ein Rubik-Würfel mit App, was für eine geile Scheiße! +++“ weiterlesen

Wie stemmt man eigentlich aus dem Nichts eine WebWeek, Ute Mündlein – das Interview.

Sven, aus „Sven sagt“, der PodCast, der nun endlich seit zwei Wochen wieder technisch soweit alles im Griff hat, dass er seinen sagenumworbenen PodCast wieder veröffentlicht und ich wollten schon seit geraumer Zeit ein Interview mit Ute Mündlein, der Mitbegründerin der #WueWebWeek, der Würzburger Web Week, aufnehmen… aber immer war was! Doch dann, ende Januar 2021 war es endlich soweit…

Ute Mündlein / Bild-Quelle: Ute Mündlein
Ute Mündlein / Bild-Quelle: Ute Mündlein

„Wie stemmt man eigentlich aus dem Nichts eine WebWeek, Ute Mündlein – das Interview.“ weiterlesen

Ein Rundgang am Waldwipfelpfad in Sankt Engelmar mitten im Oktober…

Wenn ich schon mal wieder in der Heimat bin und meine ganze Familie dabei habe, bietet es sich an, einen Abstecher nach Sankt Engelmar zu machen. Aber nicht, um zu beweisen, dass ich noch Ski fahren kann, wie ich es dort vor etlichen Jahrzehnten gelernt habe, sondern um den WaldWipfelPfad zu besuchen. Sagt Euch nix? Dann lest mal meinen Besuch im Baumwipfelpfad in Binz durch – und ja, genau so was findet man in der BRD öfter, und eben auch im Bayrischen Wald. Hier meine Eindrücke, inklusive Bildern.

Das Haus, das durch und durch auf dem Kopf steht - kostet aber extra Eintritt! / Bild-Quelle: privat
Das Haus, das durch und durch auf dem Kopf steht – kostet aber extra Eintritt! / Bild-Quelle: privat

„Ein Rundgang am Waldwipfelpfad in Sankt Engelmar mitten im Oktober…“ weiterlesen

Der #MOVEMBER als Box beim dm-Drogeriemarkt – das ist alles drin für knappe 15 Euro

Jahr für Jahr sterben viel zu viele Männer – entweder, weil sie die für uns typischen zwei Krebsarten ignorieren oder weil „Helden“ nun mal nicht psychisch krank werden und sich erst recht hierzu keine Hilfe suchen. Das ganze fällt unter den Hashtag (#) MOVEMBER – und zieht sich durch den ganzen November – Jahr für Jahr! Leider hat mich die Pressemitteilung nicht erreicht, so dass ich Euch frühzeitig informieren konnte – denn dm hat eine spezielle MOVEMBER-Box zu einem Knallerpreis rausgehauen – und das auch nur online!

dm #MOVEMBER-Box - das ist drin! / Bild-Quelle: privat
dm #MOVEMBER-Box – das ist drin! / Bild-Quelle: privat

„Der #MOVEMBER als Box beim dm-Drogeriemarkt – das ist alles drin für knappe 15 Euro“ weiterlesen

Interview-Folge mit Sven und Stephan – über Gottschalk, die Waschmaschine, Piloten als Lokführer und vieles mehr! Reinhören!

Wieder eine Live-Interview-Folge ohne Mitschrift, aber ich habe Euch unten als Spannungsbogen ein paar der diskutierten Themen aufgelistet!

PodCast-Interview und Gespräch mit Sven Becker zu "Apple und Google Pay" / Bildquelle: Tales Untold Media
Der Triple-S-Podcast mit Stephan und Sven ist zurück! / Bildquelle: Tales Untold Media

„Interview-Folge mit Sven und Stephan – über Gottschalk, die Waschmaschine, Piloten als Lokführer und vieles mehr! Reinhören!“ weiterlesen

Zu Gast bei der 150. PodCast-Episode von Sven sagt!

Ich war bei Sven Becker schon öfter Gast in seinem PodCast „Sven sagt„.  Aber diesmal war die Einladung etwas ganz besonderes: Sven feierte seine 150. PodCast-Folge. Und, auch anders, wir waren nicht zu zweit sondern hatten mit Ute Mündlein tatkräftige und themenvielfältige Unterstützung. Glückwunsch nochmals von meiner Seite – und hier unser Gespräch zum Thema Würzburg, BarCamps, WebWeek, N26, BaFin und alles, was eine 150. Folge eben erfolgreich macht!

150 Folgen - das ist schon eine Spezialfolge wert! / Bild-Quelle: SoundCloud.com
150 Folgen – das ist schon eine Spezialfolge wert! / Bild-Quelle: SoundCloud.com

 

„Zu Gast bei der 150. PodCast-Episode von Sven sagt!“ weiterlesen

Wie wäre es mit einem Drucker, der keine Patronen braucht und in der Qualität von Canon druckt? Lässt sich machen, für noch viel Geld…

Ich gehe je mal davon aus, ihr habt meine Dramen, die die diversen Epson EcoTank-Modelle bei und mir mit so hatten, noch in Erinnerung. Das Plastik war instabil und hat viel Lärm gemacht. Das Druckwerk von Epson war ein Witz: schlechtes Druckbild, immer wieder sichtbare Ausfälle am Druckkopf. Laut. Langsam, da man nur im höchsten Qualitätsmodus drucken konnte, wenn man halbwegs passable Ausdrucke haben wollte. Aber: die Idee finde ich nach wie vor gut und der Nachfolger von Canon hat mich horrende Patronenkosten gekostet. Daher: ich will einen Canon, der aber auch per Flasche nachgefüllt werden kann. Mit allen Vorteilen und der guten Qualität. Und was soll ich sagen? Machbar – aber schweineteuer!

Wenn Patronen zu teuer werden, warum nicht auf Flaschen umsteigen? Aktuell noch schweineteuer, aber auch Canon macht es möglich! / Bild-Quelle: canon.de
Wenn Patronen zu teuer werden, warum nicht auf Flaschen umsteigen? Aktuell noch schweineteuer, aber auch Canon macht es möglich! / Bild-Quelle: canon.de

„Wie wäre es mit einem Drucker, der keine Patronen braucht und in der Qualität von Canon druckt? Lässt sich machen, für noch viel Geld…“ weiterlesen