Wie stemmt man eigentlich aus dem Nichts eine WebWeek, Ute Mündlein – das Interview.

Sven, aus „Sven sagt“, der PodCast, der nun endlich seit zwei Wochen wieder technisch soweit alles im Griff hat, dass er seinen sagenumworbenen PodCast wieder veröffentlicht und ich wollten schon seit geraumer Zeit ein Interview mit Ute Mündlein, der Mitbegründerin der #WueWebWeek, der Würzburger Web Week, aufnehmen… aber immer war was! Doch dann, ende Januar 2021 war es endlich soweit…

Ute Mündlein / Bild-Quelle: Ute Mündlein
Ute Mündlein / Bild-Quelle: Ute Mündlein

Sven und ich haben mit Ute gute 40 Minuten gesprochen. Es ging um die Würzburger Web Week, wie sie letztes Jahr und im Vergleich dazu wohl dieses Jahr so ausgetragen wird und welche Rolle Digitalisierung hierbei spielt (Spoiler: eine enorme, da es entgegen meiner Meinung im Vergleich zu anderen WebWeeks nicht auf „Präsenz“ sondern schon immer mehr auf Digitalisierung und Videokonferenzen gesetzt hat!).

Ute gibt Tipps, wie man eine Web Week so aufbauen kann und welche Städte aus ihrer Meinung, ob nun alleine oder im Verbund, los legen und auch eine WW haben sollten – und warum es, obwohl es anfangs gut klingt, keine gute Idee ist, die Politik miteinzubeziehen, um z.B. eine Bayern-weite Web Week zu versuchen, aus dem Boden zu stampfen.

Für jeden und jede, der/die sich schon immer über die Organisation eines Barcamp hinaus oder durch Besuch einer WebWeek für mehr Details interessiert hat – und vielleicht ist auch was dabei, was euch animiert, in eurer Stadt, neben den „Hotspots“ Berlin und München mal was zu starten!

Viel Spaß mit Ute Mündlein im Gespräch mit Sven Becker und mir. Und, leider wie immer, bei Interviews: keine Mitschrift, nur reines Gespräch…


PodCast abonnieren: | direkt | iTunes | Spotify | Google | amazon |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.