SimCity 2013

Zwar erst auf Windows erhältlich, aber ich musste es haben… so kam mir das Angebot, es für PC jetzt zu kaufen und mit Erscheinung die Mac-Version geschenkt zu bekommen, gerade recht.

Schade nur, dass EA, nicht zuletzt durch die erneute Verschiebung der Mac-Version, des Öfteren die zum Kauf angegebenen System-Mindestanforderungen verändert hat……oder anders gesagt: Gut, dass ich das Spiel mittlerweile (gekauft: Juli, Mac angekündigt: Juli, verschoben auf August 2013) nur noch auf dem PC spiele – und auch in dieser „Doppelpackung“ erworben habe.

Auf dem Mac hieß es ursprünglich, dass der on-board-Intel-Chipsatz meines MacBooks unterstützt wird. Ohne diese Angabe hätte ich nie gekauft!
Aber… dann wurde es verschoben und verschoben und verschoben. Und mit jeder Verschiebung änderten sich die Mindestanforderungen.
Aber nicht nur minimal, nein… DRAMATISCH!

Bis das Spiel denn dann auf dem Markt war, war es für mich auf dem Mac nicht mehr spielbar.
Da lief es in der Fusion-Emulation besser als unter OS X.

Gut nur, dass ich mittlerweile auf einen aktuellen PC umgestiegen bin – ich würde mich sonst echt was ärgern.

Und zu dem Spiel selber: mit Intel-Chipsatz (onboard) ist es nur ein hässlicher Pixelhaufen, der zudem jeden Prozessor binnen Sekunden heiß laufen lässt. Ich sage dazu nur: FINGER WEG, schade ums Geld.

Wer aber die „Mindestanforderungen“ (über-)erfüllt, bekommt eine grafisch anspruchsvolle Simulation – die allerdings in erster Linie darauf Ziel, Euch mehr und mehr Kohle für hier und da noch ein Add-on aus der Tasche zu ziehen. Und wer keine Freunde für ein dauerhaftes Online-Zocken begeistern kann, wird auch schnell des Spaß verlieren.

Na ja, mal kucken, wie EA so weiter macht. SimCity ist aus meiner Sicht jedenfalls voll verkackt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.