+++BLITZLICHT+++ +Neues Format+ +++Warum Google bei mir mittlerweile ins Negative gerutscht ist – und zwar ganz gewaltig! +++

Ich hatte Euch mitgeteilt, dass ich mich in meiner Babypause befinde und daher aktuell keinen Rhythmus für neue Blogs und PodCasts, mit gewohnter Verlässlichkeit, benennen oder auch nur annähernd halten kann. Und so kam mir die Idee für das +++BLITZLICHT+++: Ein PodCast ohne Schnörkel, schnell auf den Punkt und in wenigen Minuten mit allen Informationen, die ihr braucht. Und hier kommt das nächste +++BLITZLICHT+++: Warum Google bei mir mehr und mehr auf die Negativliste rutscht… und jetzt sicherlich aus anderen Gründen, als ihr denkt!

Google Campus - Schein hin oder her, Google nervt! / Bild-Quelle: Google Press/Google

Google Campus – Schein hin oder her, Google nervt! / Bild-Quelle: Google Press/Google

Google! Never be evil! Oder, wie es heute heißt: Do the right thing.

Problem ist bloß, dass „the right thing“ wohl bei Google auch nicht mehr zu 100% verfolgt wird.

Beispiel: legendär die PodCasts zwischen Sven und mir, in denen wir diskutiert haben, wie leicht sich Google mit GooglePay von Apple in Deutschland die Butter vom Brot hat nehmen lassen. Das Google in all der Zeit, wahrscheinlich sogar heute noch, mehr Partnerbanken hat und damit viel mehr Kreditkarten auf das Handy gebracht hat – fürn Arsch, hat vor lauter „Apple hat die maestro Karte der Sparkasse online“ keiner mehr auf dem Schirm.

Oder, Corona-Beispiel: Sie stellen G+ für privat ein, es läuft aber für Business weiter. Totaler Quatsch? Nein, reine Verzweiflung, weil man Atlassian Confluence/Jira nichts entgegenzusetzen hat.

Oder: Wir stellen GoogleHangouts ein. Wir stellen GoogleMeet ein. Wir stellen Picassa ein. Oder, ganz legendär, Google X. Und dann: Hier ist, ganz revolutionär, ein Chatclient für die Massen – und wir nennen ihn: Hangouts. Nein, bitte nicht verwechseln: es sieht so aus, es funktioniert so, aber es ist NICHT GOOGLE HANGOUTS! So ein Quatsch!
Oh, unsere Company-Solution braucht Video? Na, dann… wir wäre es mit einem total neuen, einmaligen Produkt namens Hangouts? Aktuell mit unbeschränkt, demnächst mit beschränkter Teilnehmeranzahl. Nein, nichts für Privatkunden – aber hey, warum nicht in Corona für alle freischalten? Und klar, kostenfrei?

Oder: Wir stellen das neue Pixel 4 vor, das war im Juli letzten Jahres, und trommeln für den neuen Asstistant. Bis der es, dann in ganz anderer Darstellung und Mischform aus alt und neu, auch nach Deutschland geschafft hat, ging mehr als ein Jahr vorbei.

Oder, noch nerviger: Als Google Pixel Phone Nutzer erwarte ich zeitnahe Updates. Das ist ja auch eines der wenigen Argumente, die für den mittelmäßig aber hochpreisigen Elektroschrott von Google sprechen. Und wenn nun Android R, besser bekannt als Android 11, am 08.09.2020 erscheint, kotze ich zu recht ab, wenn das Upgrade dann doch endlich zum 22.09. auf meinen Pixel landet. So macht man sich selbst den letzten „Vorteil“ eines Pixel-Telefons kaputt – erst recht, da im Netz keine Stellungnahme oder sonst etwas online steht. Kann ja sein, dass der kurze Ausflug in den nie so recht klappenden „Gesichtsscanner“, der mit der aktuellen Pixel-5-Linie wieder entfallen ist, das Problem war. Oder wieder mal ein inkompatibles Bauteil? Oder auch der immer noch Pixel Buds-Bug, der einfach keine durchgehende störungsfreie Verbindung ermöglicht?

Tja, wer Hardwarefehler mit Software korrigieren will, scheitert eben. Aber nicht zu diesen Preisschildern. Und auch nicht ohne Information dazu.

Und, bester Beweis zum Thema „Information“:
Wer den letzten Google Event am 30.09., der ja nur online statt fand, sehen wollte, und bei Google in der Suchmaschine(!) „Google Event“ eingab… fand nicht EINEN DIREKTEN GOOGLE-Link! Im Gegenteil! Man musste sich durch diverse Zeitschriften- und Online-Artikel lesen, um „Launch Nite“ als Titel zu ermitteln und diesen wiederum bei Google eingeben – um dann als dritten oder vierten (!!!) Treffer dann endlich zu dem Videostream zu kommen… der natürlich wieder auf einer eigenen Seite statt, wie die letzten Produktshows, auf YouTube zu finden war.

Google – die Zeit, wo du Kohle ohne Ende hast, sind vorbei. Also… mach endlich was!
Das ist nicht agil oder fortschrittlich, was Du machst, das ist peinlich und nicht mehr kommunizierbar! Einstellen, plötzlich wieder da, nur mit „Namensanpassung“ – du entwickelst Dich zur Lachnummer des Silicon Valley mit Deiner Planlosigkeit! Und als Kunde? „Verarscht“ ist noch nett gedacht, wenn man dir so zusieht!

Und Hardware? Mal sehen, ob die neue, nur „leise“ kommunizierte Strategie „Obere Mittelmäßigkeit“, von möchtegern-HighTech wegzugehen, mit doch weiterhin sehr happigen Preisen… ob die wohl aufgeht… wir sehen uns das mal sehr gespannt aus der Ferne an, aber ich habe da so eine Theorie: die nächste Generation 2021 wird wieder NEXUS heißen…

Reden wir mal Klartext:

+++ + +++: So was wie Innovation ist noch da, aber kein Konzept dahinter. Könnte an sich ein Negativum sein…

+++ – +++: Daten sammeln scheint das letzte zu sein, was der Laden noch kann – aber die Konkurrenz steigt, die Margen sinken und Gerichte weltweit versuchen, Googles Marktmacht zu beenden oder aufzulösen. Aufs Kerngeschäft zu besinnen, endlich mit Strategie und nicht trail-n-error an die Sachen ran zu gehen und das Hardware-Business nicht nur als Abfallprodukt ohne Kundenfeedback zu sehen, wäre mal eine echte Maßnahme… Ach: und macht Euch endlich eine richtige Strategie – und für jedes Geschäftsfeld eine eigene! Ihr seid kein Startup, ihr seit ein Konglomerat und ein Konzern, da hat man so was…! Basta!


PodCast abonnieren: | direkt | iTunes | Spotify | Google | amazon |

Über aviationsteve

Steve ist glücklicher Inhaber eines Diploms (FH) für Betriebswirtschaftslehre sowie einer europäischen Pilotenlizenz und hat breite Branchenerfahrung in den Bereichen Aviation, Vertrieb, Marketing, Kommunikation, Pressearbeit und Social Media. Er schreibt in diesem Blog, den er ebenfalls als PodCast spricht und veröffentlicht, über Technik, Sicherheit, aktuelle Themen und Buzzwords. Einen Schwerpunkt, den er mehr und mehr ausbaut, obwohl der dieses Thema niemals beruflich machen würde, sind Human Relations Themen.

Veröffentlicht am 4. November 2020 in BLITZLICH, Google und mit , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: