Finger weg von Wetter Apps der MeteoGroup – schlechter geht es nicht mehr und auch nicht mehr teurer!

Ich habe, trotz Kauf der Pro-App (Geldverschwendung!) und einem aktiven Abo (wieder Geld verschwendet!) mich schon vor Jahren von allen Apps und Diensten der MeteoGroup verabschiedet. Selten so ein schlechtes Wetter berichtet bekommen. Ich hatte den Eindruck, dass ein Zufallsgenerator mit ein paar Dritt-zugelieferten Temperatur-Daten hier ein beliebiges Bild zaubert und das auf der App anzeigt. Und, wenn man sich nun die aktuellen Kommentare im Play Store ansieht, merkt man, dass die App-Icon-Änderung nicht das einzige war, was sich umgestellt hat: bisherige Premium-Stati, also gültige Abos, lassen sich nicht mehr in der App aktivieren – klar, dass es nun nur noch Ein-Stern-Bewertungen im Store hagelt… auch, da man mit einer kostenpflichtigen Pro-Version ohne gültiges Abo plötzlich Werbung eingeblendet bekommt! Unfassbar, was?!?

Weather Pro - leider immer noch MeteoGroup und nun auch noch bestehende Abonnenten verärgern! / Bild-Quelle: Meteogroup/Google

Weather Pro – leider immer noch MeteoGroup und nun auch noch bestehende Abonnenten verärgern! / Bild-Quelle: Meteogroup/Google

Kennt ihr das? Wenn Eure „Spezial-App“ Regen meldet und ihr blauen Himmel, keine Wolke weit und breit und erst recht keinen Regen habt? Wenn die „normale“ Wetter-App im mildesten Winter seit Jahren jede Nacht von „-15 Grad“ spricht? Oder wenn eine Unwetterwarnung der nächsten folgt und außer Nieselregen sich Wetter-technisch nichts ändern möchte? Oder wenn du nach jedem zweiten Öffnen der App deine Login-Daten für das Abo erneut eingeben musst, um deinen Premium-Service nutzen zu können? Wenn Du nun bei allem „Ja klar!“ gerufen hast, bist Du Nutzer der Apps der MeteoGroup, besser bekannt deren bekannteste, WeatherPro.

Ich habe mich schon vor Jahren unter Absingen schmutziger Lieder von dieser App verabschiedet. Trotz laufendem Abo. Aber die Daten und die Vorhersagen wurden damals so schlecht, dass nur noch der Blick aus dem Fenster, den ich sowieso jedem nur empfehlen kann, das aktuelle Wetter korrekt bestimmen konnte.

Auch die weiteren Apps wie Rain Today standen der Zufallsermittlung von Wetterdaten in nichts nach. Wie oft mir diese App Regen gemeldet hat war unbeschreiblich. Selbst wenn ich an dieser Position zwei Wochen stehen geblieben wäre, wäre Regen nicht aufgetreten. Aber die phantasievolle Radar-Display-Darstellung, die immer die passenden Wolkenformationen zu den Fehlmeldungen zeichnete, war wenigstens eine der schönsten, die der Play Store zu bieten hatte.

Zu meiner Zeit kostete ein Jahresabo, welches die Datentiefe fast auf Minutenbasis hievte sowie einen längeren Prognosezeitraum darstellte, 10 Euro pro Jahr. Sicherlich, eine Menge Geld für die Herscharr an Praktikanten, die nun minütlich Wetterprognosen würfeln mussten. Aber bezahlbar. Auch habe ich die eine oder andere Umstellung mitgemacht, aber immer bliebt mein Login gültig. Und mein Abo auch.

Aber selbst das hat wohl Meteo mittlerweile über Bord geworfen… wie man diversen „begeisterten“ Ein-Stern-Beurteilungen entnehmen kann. Während sie selber den Slogan „Neues Icon, neues Design, immer noch WeatherPro“ in sämtliche Titelbanner setzen, sehen die User das ganz anders:

„(…)Da ich noch immer keine Antwort erhalten habe, bitte ich um Rückzahlung, da diese App nicht mehr, der gekauften App entspricht. Das ist Betrug!“

Oder auch:

„(…)Eine solch unglaubliche Verschlechterung habe ich bisher noch nie erlebt. Zudem wird meine Pro-Version nicht mehr akzeptiert. Das ist Betrug! Finger weg von den Apps der Meteo-Group! Das ist nicht der erste Ärger, den ich mit diesem Anbieter erlebe! Leider kann man keine Null Sterne vergeben.“

Und noch einer:

„Update 30.05. Habe gerade das neueste Update installiert, in der Hoffnung, dass jetzt endlich mein Premium Status wiederherstellt werden kann. Welch Überraschung, es geht immer noch nicht. Auf meine Anfrage beim Support, habe ich auch keine Antwort bekommen. Irgendwie scheint die das überhaupt nicht zu interessieren. Ist euch der Programmierer weggelaufen, und der Rest weiss nicht wie es geht. Am liebsten würde ich euch den letzten Stern auch noch wegnehmen.“

Halten wir also fest: während Meteo immer noch der Meinung ist, dass sich bei WeatherPro nur das Icon und das Design geändert hat, beschweren sich haufenweise Käufer und Nutzer, dass nur noch ein unbrauchbares Widget da ist, der Premium-Status nicht mehr geht und dass der Kundendienst nicht reagiert.

Schön auch, dass Meteo beschlossen hat, nur selektiv zu regieren, z.B. auf „konstruktive“ Beschwerden. Das Gro musste wohl durch Zufall erfahren, dass erst ein neues Update den Premiumstatus zurück bringen wird. Da sich zumindest die Anzahl der Ein-Stern-Bewertungen seit Ende Mai nicht weiter erhöht hat – oder vielleicht keiner mehr die App seitdem gekauft und geladen hat? – gehe ich davon aus, dass die neue App nun, wenn auch nicht mit allen Funktionen der Vorgängerversion, wieder lauffähig ist und Abo-Logins zulässt.

Um den hochgeschätzten Herrn Kachelmann, der mir auch immer noch verzweifelt versucht beizubringen, wie die einzig korrekte Schreibweise von „Schocki“ (so nicht, btw!) ist, kurz zu Wort kommen zu lassen: Laut seiner Aussage sind die meisten Meldungen zum Thema Wetter und Klima falsch.

Was aber auch daran liegt, dass die meisten Nutzer sich nicht im klaren sind, dass wir zum einen über Vorhersagen und zum anderen basierend auf Modellen reden. Daher ist alles, was über den morgigen Tag – und wahrscheinlich auch den morgigen Tag betrifft – wirklich nur gut geraten – sprich, modelliert – aber noch lange nicht wahr. Und der „Garantieanspruch“, dass das Wetter nun gefälligst genau so zu werden wird, den gibt es nun mal nicht!

Oder, um es mit Herrn Kachelmann zu sagen: „„Wer aufgrund seiner Wetter-App eine Grillparty für den Nachmittag plant, hat die Kontrolle über sein Leben bereits verloren“. Aus meiner Sicht erst recht, wenn diese App aus der MeteoGroup kommt.

 

 

 


Meinen PodCast abonnieren: | direkt | iTunes | Spotify | Google |

 

Über aviationsteve

Steve ist glücklicher Inhaber eines Diploms (FH) für Betriebswirtschaftslehre sowie einer europäischen Pilotenlizenz und hat breite Branchenerfahrung in den Bereichen Aviation, Vertrieb, Marketing, Kommunikation, Pressearbeit und Social Media. Er schreibt in diesem Blog, den er ebenfalls als PodCast spricht und veröffentlicht, über Technik, Sicherheit, aktuelle Themen und Buzzwords. Einen Schwerpunkt, den er mehr und mehr ausbaut, obwohl der dieses Thema niemals beruflich machen würde, sind Human Relations Themen.

Veröffentlicht am 15. Juni 2019 in Service für'n Arsch, Tagtägliches und mit , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: